Hallo lieber Gast, wenn Sie diese Nachricht sehen sind Sie nicht registriert. Klick Sie hier um sich in ein paar Schritten zu registrieren und das ganze Forum nutzen zu können.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauration 280 er (US) Bj.68
#1
Moin zusammen

Nach!!! dem Erwerb des Fahrzeugs habe ich erst einmal Bestandsaufnahme gemacht!
Oha.....!
Ich hätte vor dem Kauf besser hinsehen sollen.Der Schock und Frust saß tief.
Aber dann ein paar Tage überlegt und die neue Situation angegangen.
Zuerst ein Drehgestell gebastelt. Zwei Motorträger aus der Bucht gekauft und etwas höher
gesetzt. Dann die Achsen und den Motor ausgebaut und die Karosserie an das Gestell
geschraubt.Am Anfang saßen die Halterungen vorn und hinten an den Befestigungspunkten
der Stoßstangen! Im weiteren Verlauf der Sanierung wanderten sie aber weiter in die Mitte
zu den Achsaufhängungen.
Fast alle Bleche wurden entfernt (teilweise 3 Stück übereinander gefriemelt) und die Schweller
aufgeschnitten um alle Roststellen erreichen zu können. Weitere Berichte und Bilder folgen.  Gruß Antonius
[Bild: https://abload.de/img/img_20180519_16472348f6z.jpg][Bild: https://abload.de/img/img_20180517_173723obcjb.jpg][Bild: https://abload.de/img/img_20180611_1723122vcti.jpg][Bild: https://abload.de/img/img_20180613_155207x4dbh.jpg][Bild: https://abload.de/img/img_20180613_17353828da8.jpg]
Zitieren
#2
Hallo Antonius,

es kommt mir so vor als wäre meine Pagode gestern auch noch in diesem Status gewesen.

Da hast Du aber noch viel Arbeit vor Dir.

Hier im Forum sind alleine 3 Personen (von denen ich es weiß), die das alles schon durch haben, also kannst Du
richtig aus deren Erfahrung schöpfen. Smile
Gruß

Kutte
Zitieren
#3
Allein deswegen, und weil sich hier alle im Forum als hilfsbereit erklären,
sehe ich den kommenden Aufgaben mit Freude entgegen!


Gruß Antonius
Zitieren
#4
Photo 
Moin,
Kutte hat recht, da geht noch viiiiiel Arbeit, Kohle und Nerven rein Smile
Das mit dem Drehgestell hatte ich auch so und erleichtert die Arbeit deutlich. Die Karosse ist allerdings verwindungsanfällig..... und am Ende kommt es bei den Karosserieteilen, es wird ja alles geschweißt, auf mm an! Bei Pagode ziehen sich leider die frühen Fehler bis zum Ende durch...

Ich hatte die gesamte kabine- Schribenrahmen mit Tunnel und Türausschitte- mit Trägerkonstruktion versteift. Bei mir sind allerdings auch noch die Schweller komplett ausgetauscht ....

Denk dran  die Chromteile rechtzeitig auf den Weg zu bringen, die Chromer haben ewige Lieferzeiten,,,
Gruss
Gruss Jörn
Zitieren
#5
Hey Antonius, hier bist also unterwegs  Hi

Bei mir sah es nicht viel anders aus...

Unbedingt die Karosse versteifen!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#6
Moin zusammen

Danke für Eure Tipps, Hinweise und Ratschläge!

Zwischenzeitlich (im August) sind die letzten Rostnester ausgeschnitten und befallene Stellen frei gelegt worden.
Der übrige Rest ist sandgestrahlt und grundiert.
In etwa zwei Wochen beginnen nun die ersten Aufbauarbeiten an der Karosserie.
Es kann nur noch besser werden.
Die "Warterei" kann man sich ja gut mit anderen Kleinigkeiten verkürzen!
Dabei ist dann der Scheibenwischer Motor überholt, und der Gebläse Motor mit entsprechenden Lagerschalen (Dank an coca-light),
und mit neuen Kugellagern versehen worden.
Die aus Presspappe gefertigten Lüftungskanäle befanden sich schon in Auflösung, konnten aber mit massivem Einsatz
von Epoxidharz gerettet werden und trocknen im Heizungskeller am besten.
Ich werde mal versuchen ein paar Bilder einzustellen und melde mich nach Beginn der Karosserie Arbeiten
wieder.
 
                 
 
Gruß Antonius
Zitieren
#7
Moin Antonius,

Clapping Clapping Clapping

sieht gut aus.

Was steht denn da im Hintergrund für ein Daimler?
Gruß

Kutte
Zitieren
#8
Moin Karsten

Danke! Smile
Ich bin mit meinem  Pagode in so einer Art Oldtimerfabrik  Smile
 
Da steht ein frisch restaurierter W111 280er Automatic Bj.66
Ein weiterer ist gerade in Arbeit und ein dritter steht auf Halde.

Sehr interessant und Du kannst es Dir morgen alles ansehen Yes

Gruß Antonius
Zitieren
#9
Hallo zusammen

Die Warterei auf den Beginn der Blecharbeiten verkürze ich mir mit kleinen
Instandsetzungsarbeiten.

Die Arbeit ist hinterher leider nicht mehr zu sehen, aber es bleibt ein gutes Gefühl!!

Auf dem ersten Foto: Zustand nach dem Ausbau
Zweites Foto:Nach dem leichten Sandstrahlen und reinigen
Drittes Foto:Galvanisiert und teilweise zusammengebaut
[Bild: https://abload.de/thumb/img_20181120_1225298kehk.jpg]
[Bild: https://abload.de/thumb/img_20181120_174611gzdvd.jpg]
[Bild: https://abload.de/thumb/img_20181120_121756aseiq.jpg]
So bleibt immer etwas zu tun  Smile

Gruß Antonius
Zitieren
#10
Hi Antonius,

Super, saubere Arbeit.

Inlove
Gruß

Kutte
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste