Hallo lieber Gast, wenn Sie diese Nachricht sehen sind Sie nicht registriert. Klick Sie hier um sich in ein paar Schritten zu registrieren und das ganze Forum nutzen zu können.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauration 280 er (US) Bj.68
Hallo Antonius,
warum hast Du die Bremsscheiben pulverbeschichtet? Das ist doch ein Verschleißteil und neu für ca. 60€ zu bekommen, also Belagstärke in Neuzustand.
Gruß,
Roland
Zitieren
Moin Roland

Ich habe Dir da ein Bild unterschlagen! Thinking 

Es ist auf dem einen Foto sehr schlecht zu sehen.

Das beschichtete Teil ist das Abdeckblech für die Bremsscheibe.

      Die graue Farbe ist Zinkspray. Verhindert das rosten der Scheibe.


Gruß Antonius

Ein großer Schritt vorwärts!

Moin zusammen

Ein großer Schritt in der Restauration ist am Samstag gelungen!

Karsten hat die Hinterachse fertig gestellt und ich konnte sie dann noch abholen und zurück in meine
Werkstatt bringen.

Da ist Karsten mal wieder ein großes Kunstwerk gelungen! Clapping 

Zu den Fakten der Achse: Alle Teile entlackt und neu beschichtet, sämtliche Verschleißteile (Gummis, Lager und Bremsteile)
ausgetauscht. Dazu das defekte Differenzial durch ein brauchbares ersetzt und dann der Höhepunkt, das alte Kegel- und Tellerrad
mit der US-Übersetzung 4,08 auf die längere 3,46 er Übersetzung umgerüstet!
Ich glaube besser hätte sie vom Werk auch nicht kommen können. Im übrigen handelt es sich hier um die originale Achse, die
bei der Auslieferung des Fahrzeugs montiert war.

          

Ein weiteres Bauteil ist in der vergangenen Woche überholt worden.
Es handelt sich hier um das Verdeckgestänge.
Bei der ersten Sichtung sah ich noch einige Probleme auf mich zu kommen, aber dann nach dem zerlegen und
reinigen, war ich dann doch angenehm überrascht. Smile  (Ich glaube das erste mal beim ganzen Auto) 

                

Auch der Motorraum verändert sein Aussehen von Woche zu Woche:

            

Und im Innenraum wurden die Sicherheitsgurte montiert:

      Mit einer verdeckten Gurtführung! 

Es wächst zusammen, was zusammen gehört. Pagode 


Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Viele, viele Kleinigkeiten!

Moin zusammen

Zur Zeit geht es nur zäh voran. Viele Arbeiten die ausgeführt werden, sind im Ergebnis kaum,
oder gar nicht zu erkennen.
Zum Beispiel das extra Relais für die Wischer-Intervallschaltung oder der Licht-an-Warner,
oder die Schaltung für die Lichthupe.Vorbereitungen für den elektrischen Anschluss vom Radio
und der elektr. Antenne.
Aber mit dem größten Teil der Verdrahtung bin ich nun fertig und alle Anschlüsse liegen so wie es
sein soll. Whew 

Hier noch ein paar Fotos der anderen erledigten Kleinigkeiten:

    Das überholte Verdeckgestänge fertig im ausgekleideten Verdeckkasten 

    Motordeckel und andere Aluteile nach dem Glasperlstrahlen 

                  

Alles Kleinteile vom Motor, die nach dem Strahlen jetzt chromatiert werden!  Yes  

Es geht voran.

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Motor.......

Moin zusammen

Das letzte große Fragezeichen ist verschwunden, der Motor!  Whew 

Am letzten Wochenende hat Karsten den Motor komplett auseinander geschraubt!
Und was soll ich sagen, es ist das erste mal, dass ich an diesem Fahrzeug eine
positive Überraschung erlebe!!!  Yes 

Ich weiß nicht wie viel der Motor gelaufen ist, aber der Verschleiß und die Gebrauchsspuren im Innern
halten sich in Grenzen. Außerdem ist der Motor das letzte Mal vor 25 Jahren gelaufen.
Die vorhandenen Ruß-und Rostspuren sowie die alten Öl Ablagerungen habe ich erst einmal grob entfernt.

Bilder sagen mehr als Worte:

      Nach dem Zerlegen        Der Zylinderkopf       Der motorblock

    Kurbel-und Nockenwelle und Block nach der Reinigung      Zylinderkopf und Bodenwanne

      Bodenwanne und Zwischenstück nach der Glasperlen Behandlung 

      und hier alle behandelten Teile im Kofferraum, auf dem Weg zur Motorinstandsetzung.

Über das Ausmaß und das Ergebnis der Instandsetzung werde ich Euch in Kürze berichten. Yes oder  No  

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Motor, Getriebe und andere "Kleinigkeiten".

Moin zusammen

Der Instandsetzungsplan für den Motor steht.

Block auf 1. Übermaß D 87mm bohren, honen und reinigen
Kopf abdrücken, planen, alle Führungen tauschen und Ventilsitze fräsen
Ventile schleifen und Schäfte polieren.
Kurbelwelle Flansch und Zahnrad demontieren, Welle rissprüfen, polieren, vermessen und reinigen
( Kurbelwelle behält die Standardmaße Hauptlager 60mm und Pleuellager 48mm )
Nockenwelle rissprüfen, polieren und reinigen.

Benötigte Teile für die weitere Bearbeitung:
1 Kolben D87mm zum Honen.(Ich habe mir lieber gleich 6 Stück gekauft Giggle ) 
Ventilführungen 6x Auslass D 15,03 und 6x Einlass D 14,03.
Das heißt, es war noch die erste Kolbengröße D86,5mm verbaut.
Außerdem wird beim Zusammenbau des Motors,eine neue Kette mit Steuerung eingebaut. 

    Damit bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite Smile 

Nach der langen Standzeit, halten sich die Schäden noch in Grenzen!
Meine geschätzte Kilometerleistung des Motors, liegt bei 200- tausend.
Die nächste Baustelle ist das Automatikgetriebe. Ich hatte geglaubt ich käme mit einer Grundreinigung und etwas
aufmöbeln (pimpen) aus. Aber seht selbst:

            Der völlig korrodierte Doppelhub Magnet war festgegammelt und musste komplett zerlegt werden.

                          

Aber nach der Aktion funktionierte er wieder tadellos.  Yes  

Das Automatik-Getriebe wurde im Februar 1995 in einem Fachbetrieb in Berlin Generalüberholt und ist seit der Zeit,
zusammen mit dem Motor, nicht wieder gelaufen.
In einem letzten Schritt gibt es für das Getriebe eine neue Radialdichtung, Simmering und einen Ölfilter mit neuer Dichtung.
Nach eventuellen Einstellarbeiten hoffe ich, dass es dann lange und ohne Probleme seinen Dienst tut! Thinking 

Auch gab es eine letzte Lieferung vom Chromatieren zurück.

                   

Das vorherige fotografieren und sortieren auf Millimeterpapier erleichtert das anschließende Puzzle ungemein! Smirk

      

Zu guter Letzt, habe ich noch ein kleines Schnäppchen gemacht und sehr gut erhaltene Radkappen
ohne Schrammen und Beulen ergattert.
Ein wenig sauber machen,polieren und dann lackieren.
Und schon sind wir dem Endergebnis  Pagode  wieder ein Stück näher gerückt.

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Ich bin gespannt auf das Endergebnis Happy Happy
Zitieren
Ein langer Weg!

Moin zusammen

Hallo Ferdy, ich bin auch schon auf das Endergebnis gespannt! Thinking 
Aber es ist schon Nerven zehrend, immer wenn du glaubst es läge ein fertiges Teil im Regal
und es braucht nur genommen und angeschraubt werden, dann machst du mit dieser Aktion gleich
wieder zwei neue Baustellen auf! Sadsmile 
Entweder passt es nicht gut und muss nachgearbeitet werden, oder es fehlt das passende Schräubchen oder
Unterlegscheibe oder Gummidichtung. Worried 

Zum Beispiel: An meinem Auto fehlten ja beim Kauf eine ganze menge Teile (was ich leider erst viel zu spät bemerkt habe), unter anderem ein Prallschutz , der am Handschuhfach Deckel befestigt wird.
Im Winter wurde so ein Teil über eb.-Kleinanzeigen angeboten. Da habe ich doch gleich zugeschlagen und das
Ding gekauft.
Als ich aber jetzt mit den Armaturenbrett-Teilen beim Sattler auftauche, sagt der zu mir falsches Teil, das was du gekauft hast, gehört zum 230er! Sadsmile 
Zu meinem Glück hatte er ein passendes Musterstück da und wir konnten uns das fehlende Teil zusammen
basteln:
              Vor der Bearbeitung

              Nach der Bearbeitung

Dann habe ich mich mit der Herstellung einer Sitzheizung beschäftigt. Die sehr gute Anleitung dafür habe
ich mir von "GB" vom Pagodentreff mit seiner Genehmigung ausgeliehen. Noch einmal vielen Dank dafür! Clapping 

      Diese Teile müssen in die Sitz-oder Lehnenpfeifen eingearbeitet werden 

      Hier alle zugehörigen Teile der Sitzheizung

Aber auch direkt am Auto sind wir schon weiter gekommen:

                    Neue Gläser in die Chromrahmen eingeklebt und

angebracht. Außerdem die Hinterachse, den Tank und die Benzinpumpe montiert.

   

      

In der nächsten Woche kann ich sicher die überholten Motorteile abholen.
Da freue ich mich schon darauf und werde sofort mit Bildern berichten. Yes 

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Der Motor!!!

Moin zusammen

Wie versprochen, hier mein Bericht und Bilder vom überholten Motor:

      Als erstes das Arbeitsprotokoll der erledigten Schritte

      Motorblock vorher         Im Zylinder ist die Absetzkante des Kolbens am oberen Rand gut zu erkennen

    Der Kopf mit den neu eingefrästen Ventilen       gereinigter Kopf 

    Kopf geschliffen und Brennkammern gereinigt        Neue Ventilführungen eingebracht       Die alten Führungen

      Der Block beim Honen      Das Ergebnis nach dem Honen.

    Falls einer der Leser des Forums eine Motorüberholung plant,kann ich die Firma KEM und vor allem meinen Ansprechpartner und
                             technischen Begleiter Michael Olden wärmstens empfehlen! Clapping 
                             Auch an dieser Stelle noch einmal ein dickes Danke für die sehr gute Betreuung! Handshake 

Nächstes Thema Gebläseschalter:

Beim Einbau des Schalters musste ich leider feststellen, dass es sich nicht um einen Schalter für den W113 handelt, sondern für einen W111.
Für die Pagode leider nicht zu gebrauchen. Bei langsamer Drehzahl fängt nämlich der Widerstandsdraht (die Spirale) an zu qualmen und wird sehr heiß. Thinking 

Was nun? Ein neuer Nachbauschalter schlägt mit 250 EUR zu Buche. Kurz nachgedacht und dann im Netz fündig geworden:

      12 Volt  10 Ampere        kurz die Verkabelung geändert und mit 10 Ampere abgesichert 

      Jetzt gab es noch das Problem mit dem richtigen Knopf auf dem Regler
Zitieren
      Ein guter Bekannter hat dann dafür eine passende Hülse mit Innen-und Außengewinde angefertigt und siehe da, das Chromteil passt. Smile

Und nun noch in einem Kosmetikstudio den Drehknopf zum Beschriften abgegeben:       Besser als das Original! Clapping 

Der neue Schalter funktioniert wie es sein muss und hat gerade mal 10 EUR gekostet!


Thema Auto: Benzinleitungen,Bremsleitung und Hitzeschutzbleche für den Auspuff unter dem Fahrzeug angebracht.
                      Handbremshebel und Leitungen eingebaut.

                     

Morgen werde ich alle überholten Motorteile zu Karsten bringen und hoffe das er sie in der richtigen Reihenfolge wieder zusammen bringt! Pagode 
Ich werde berichten.

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren
Die Einäugige

Moin zusammen

So langsam leeren sich die Regale.
Die Stoßstangen sind angebracht und der Auspuff angepasst und lackiert.

      Ganz deutlich fehlt hier der Chromtankdeckel (ist bestellt)

      und hier leider nur mit einem Auge Smile

      auch das Hosenrohr ist angepasst und lackiert


In der nächsten Woche wollen wir endlich das Hardtop fertig stellen. Yes 
Ich werde berichten.

Bis dann

Gruß Antonius
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste