Hallo lieber Gast, wenn Sie diese Nachricht sehen sind Sie nicht registriert. Klick Sie hier um sich in ein paar Schritten zu registrieren und das ganze Forum nutzen zu können.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleber Dämmung/Dichtung
#1
Moin,
weiß nicht, ob in der richtigen Kategorie bin- versuche es aber trotzdem..

Kann mir jemand sagen, wieviel Kontaktkleber für Dämmung und Dichtungen draufgeht? Ich habe eine Pulle 340g Terson SB 2444 von Daimler - erscheint mir aber zu wenig...
Gruss Jörn
Gruss Jörn
Zitieren
#2
Hi Jörn,

für die ganzen Klebungen für die Stirnwandmatte, Verdeck uns sonst ein paar Klebungen
habe ich ca 3 Dosen gebraucht.
Gruß

Kutte
Zitieren
#3
Moin Kutte,
das habe ich mir fast gedacht. Verdeck werde ich nicht machen, trotzdem besorge ich mir noch eine Dose im Netz.  Welches Mittel hast Du für die Beseitigung von Kleberesten genommen (Ulli aus PT hat 3M genommen- ist aber ganz schön teuer)? Möchte nicht den neuen Lack mit verdünnung abwischen Worried 

Frage auch noch zur Hohlraumversiegelung:
Gibt es eine Empfehlung zur Bohrlochgrösse (Schweller/Träger etc.)? Zu klein darf die ja wohl nicht sein, sonst ist der Schlauch nicht bewegbar .....

Ich werde am Wochenende meinen Unterboden und Radhäuser mit FF NAS grundieren und dann mit FF Perma Film transparent konservieren- die niedrigen Temperaturen sind nich gerade hilfreich - vorwärmen der Pampe ist angesagt

Ein Königreich für eine warme Halle (sollen ja manche hier im Forum haben Smile )

Gruss Jörn
Gruss Jörn
Zitieren
#4
Moin Jörn,

auf neuem Lack Lackreste abwischen, das must Du erklären.

Ich kann Dir nicht ganz folgen.

Ne warme Halle haben sicherlich Leute hier. Angel
Gruß

Kutte
Zitieren
#5
Haaaallo Kutte,
ich hatte Klebereste geschrieben....
wird Zeit für Wochenende, was? Smile Smile 

Gruss
Jörn
Gruss Jörn
Zitieren
#6
Hi,

ja, Klebereste meinte ich auch, hab mich verschrieben.

Musst Du trotzdem erklären, unterm frischen Lack Klebereste?
Gruß

Kutte
Zitieren
#7
Hallo Jörn,

ist Dein Auto schon zurück vom Lackierer?
Wenn ja, ist alles gut geworden?

Vielleicht kann ich Dir auch mal etwas weiterhelfen:

Ich habe bei meiner Pagode Klebereste (z. B. Türdichtungen) mit 3M-Entferner Nr. 08984 entfernt.
Ich habe die Dose fotografiert, aber ich kann das Fotos nicht anhängen.

Die Bohrungen für die Hohlraumversiegelung habe ich etwa 11 mm groß gebohrt.
Von Mercedes habe ich mir passende Stopfen Nr. 110 987 0039 geholt. Bei Mercedes werden die unter 12 mm Bohrloch geführt.
Die habe ich auch fotografiert. 

Die Lanzen (die ich habe) für die Hohlraumversiegelung sind 7 mm im Durchmesser.
Eine Hohlraumversiegelung steht bei meinem Wagen auch noch an.
Aber das ist jetzt natürlich in einer unbeheizten Garage viel zu kalt.
Lt. FF soll es mind. 15-20°C haben. Das Material soll man dann etwa mit 7 bar einspritzen. 
Ich hatte mich auf der Classics in Bremen mal beraten lassen.
Das Material habe ich schon. Auch von Fluid Film.

Aber du willst ja jetzt nur oberflächlich arbeiten. Dann geht es vielleicht.

Ich schicke dir mal meine beiden Fotos per Mail.

Gruß und noch ein schönes Wochenende.

Peter
Zitieren
#8
Moin Peter,
danke für die Infos. Das passt, ich habe mir gestern von 3M die 08984 und Sprühkleber bestellt.
Von Ulli (PT) hatte ich schon den den Tipp mit 12mm Bohrungen bekommen, außerdem hatte er mich auf die empf. Verarbeitungstemp. von 25 Grad hingewiesen. Das sollte aber kein Problem sein, einfach die FF Flasche im Wasserbad erwärmen...

Passen die Stopfen von DB auch für die 2mm Bleche (Schweller etc.)?

Auto ist wieder da und meiner Meinung nach auch gut geworden. Zwei kleine Stellen arbeitet der Lacker noch nach (Vertiefung Bereich Haubenauflage vor Windschutzscheibe) kann aber auch im fertigen Zustand gemacht werden. Sollte bei der Montage etwas zerkratzt werden, macht er mir das auch weg, hat er zugesichert...

Bilder hänge ich an.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruss Jörn
Zitieren
#9
Hi Jörn,

sehr schick geworden. Happy
Gruß

Kutte
Zitieren
#10
Moin,
Danke!!
Noch ne Wissensfrage: Wurde die Innendämmung unter Amaturenbrett nur geklebt oder auch geschraubt (Blechschraube mit Scheibe-war bei der Demontage an manchen Stellen, muss aber nicht original gewesen sein)

Gruss Jörn
Viel Spass beim Schrauben heute Smile
Gruss Jörn
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste